"BE SMART!" HÄNDE ANS STEUER
- AUGEN AUF DIE STRAßE"

Fakten zum Handy am Steuer
5 Mädchen in Dirndl halten auf einer Straße Schilder in die Luft

DAS HANDY IN DER HAND
MUSS TABU SEIN!

Aktionen

Ein Mann benutzt sein Handy am Steuer und übersieht dabei eine blonde Frau auf der Straße

IHR PERSONAL LIEGT IHNEN AM HERZEN?
WIR HELFEN IHNEN BEIM AUFKLÄREN UND SENSIBILISIEREN!

Fakten zu den Workshops

5 Mädchen in Dirndl halten auf einer Straße Schilder in den Händen

MIT DIRNDL UND CHARME
GEGEN DAS HANDY AM STEUER

Aktionen

Mann mit Handy am Steuer

"BE SMART! HÄNDE ANS STEUER -
- AUGEN AUF DIE STRAßE"

Die Kampagne

BE SMART – Die bundesweite Verkehrssicherheitskampagne gegen das Handy in der Hand am Steuer.

BE SMART! Kampagne für Verkehrssicherheit

Hände ans Steuer – Augen auf die Straße

Hand aufs Herz: Wer kennt diese Situation nicht? Während der Autofahrt ertönt das Piepen des Smartphones in der Mittelkonsole und ohne nachzudenken erfolgt der Griff zum Handy. Doch das kann dramatische Folgen haben.

Mit dem Griff zum Handy am Steuer gefährdet man nicht nur sich, sondern auch alle anderen Autofahrer und Verkehrsteilnehmer.

Die extreme Gefahr der Handynutzung am Steuer wird leider viel zu oft unterschätzt, dabei bedeutet das  Handy am Steuer gleich Blindflug am Steuer.

Hier wollen wir nicht tatenlos zusehen, sondern mit der Kampagne „BE SMART“ ein neues Bewusstsein schaffen, das Handy als Fahrer während der Fahrt nicht in der Hand zu benutzen, sondern es beiseite zu legen oder nur mit den technischen Einrichtungen zu nutzen, die eine Nutzung legal und vor allem sicher ermöglichen

Ein Herr lächelt in die KamerA

Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt hat die Schirmherrschaft übernommen.

Testimonials bekannter Unterstützer der Kampagne