BE SMART!

Bundesweite Verkehrssicherheitskampagne gegen Ablenkung durch Smartphone-Nutzung am Steuer während der Fahrt.

Hand aufs Herz: Wer kennt diese Situation nicht? Während der Autofahrt ertönt das Piepen des Smartphones in der Mittelkonsole und ohne nachzudenken erfolgt der Griff zum Handy. Doch das kann dramatische Folgen haben. Wer in vorbeifahrende Fahrzeuge blickt, wird feststellen, dass annähernd jeder 5. Autofahrer neben der Hand am Steuer, auch eine Hand am Smartphone hat. Besonders junge Fahrer und Vielfahrer sind hier sehr gefährdet. 

Ein Grund mehr hier aktiv zu werden. Die Kampagne „BE SMART! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße“ ist ein gemeinsames Projekt des Automobilclubs Mobil in Deutschland e.V. und der TÜV SÜD AG und die erste bundesweite Initiative ihrer Art in Deutschland, die ein neues Bewusstsein für verantwortungsvolles Autofahren schaffen soll. Das Smartphone ist fester Bestandteil unseres Lebens und nicht mehr aus der heutigen Kommunikation wegzudenken. Die Deutschen lieben es. Doch während der Autofahrt gehört es nicht in die Hand des Fahrers. Ein kurzer Blick weg von der Straße kann ausreichen, um das eigene, aber auch das Leben anderer Verkehrsteilnehmer zu gefährden.

Mehrere Aktivitäten sind in Planung

Für die Zukunft sind einige bundesweite Aktivitäten geplant, um die Menschen in Deutschland zu erreichen und über die Gefahren der Smartphonenutzung am Steuer aufzuklären. Zum Start der Kampagne waren wir auf der bedeutendsten Automobilausstellung, der IAA in Frankfurt am Main mit einem Stand vertreten. Wie lernt man am schnellsten? Natürlich durch die Praxis. Mittels eines Fahrsimulators war es jedem möglich, sich selbst zu testen. Daneben gab es Gewinnspiele und diverse Aktionen am Stand, um eine möglichst breite Masse für dieses Thema zu mobilisieren. Und das war erst der Anfang: In den kommenden Monaten sind Radiospots, Promo-Aktionen an Tankstellen und (Hoch-) Schulen, Veröffentlichungen von technischen Innovationen und Zahlen, Sonderbeilagen und weiteres geplant. Los ging es einmal mit einem TV-Spot, der bundesweit auf allen Sendern der Mediengruppe RTL ausgestrahlt wird. Alle neuen Infos gibt es hier auf www.besmart-mobil.de

Gemeinsam mit tatkräftiger Unterstützung unserer Partner und unseres Schirmherrn möchten wir die Straßen in Deutschland sicherer machen!

Daher:  „BE SMART! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße“


Hintergrund der Kampagne – Das Smartphone am Steuer

In Deutschland wird die Nutzung des Handys am Steuer leider oftmals immer noch als Kavaliersdelikt angesehen.  Wir wollten es genau wissen und haben in unserer Online-Umfrage über 2.000 Autofahrer zu ihrer Smartphone-Nutzung am Steuer befragt. Hier gelangen Sie zu den Umfrage-Ergebnissen…


Ziele der Kampagne


Sie möchten unsere Kampagne unterstützen?

Dann wählen Sie einfach eines unserer BE SMART!- Pakete:

Packet S_bearbeitet Packet M_bearbeitet Packet L_bearbeitet Materialien gesamt_bearbeitet_white
Das „S-Paket“ Das „M-Paket“ Das „L-Paket“ Das „Individual-Paket“
– 5 Aufkleber – 10 Aufkleber –    1 Plakat – z.B. 10 Plakate
– 5 Flyer – 10 Flyer – 20 Aufkleber – z.B. 150 Aufkleber
– 1 Display Cleaner –   3 Display Cleaner – 20 Flyer – z.B. 1000 Flyer
–    5 Display Cleaner – z.B. 60 Display Cleaner
Paketpreis: 5 Euro                    zzgl. 2 € Versand Paketpreis: 10 Euro               zzgl. 2 € Versand Paketpreis: 20 Euro             zzgl. 14 € Versand Paketpreis: Auf Anfrage

 

Wie bereits erwähnt schicken wir Ihnen weitere, individuell für Sie zusammengestellte Pakete sehr gerne nach persönlicher Absprache zu.

Senden Sie uns einfach Ihre Postanschrift über das Kontaktformular am Ende der Seite oder direkt via besmart@mobil.org zu.

Nach Eingang des Rechnungsbetrags schicken wir Ihnen Ihr persönliches Paket zu.

Alle Preise setzen sich aus einer Unkostenpauschale für Material, Versand und Bearbeitung zzgl. 19 % Mehrwertsteuer zusammen.

 

Hier finden Sie den aktuellen Flyer und ein Plakat zur Kampagne zum Download:

Flyer BE SMART! 2016

Plakat BE SMART! 2016

Wir freuen uns auch über Ihre Unterstützung auf unserer Facebook-Seite! Hier der Link zur Seite: Link

News

Dreh Kampagnenspot 1

Hände weg vom Handy: Smarte Kampagnenspots rütteln die Menschen wach

Erstmals wieder steigenden Unfallzahlen in Deutschland, erschreckende Bilder und Überschriften zu Unfällen auf unseren Straßen, die durch Ablenkung am Steuer durch das Smartphone verursacht wurden, oder das furchtbare Zugunglück im bayerischen Bad Aibling zeigen deutlich: Es gibt dringenden Handlungsbedarf. Aus diesem Grund haben wir im Rahmen der bundesweiten Verkehrssicherheitskampagne „BE SMART! Hände ans Steuer - Augen auf die Straße“ zwei verschiedene Kampagnenspots produziert, um auf die extreme Gefahr durch das Smartphone am Steuer aufmerksam zu machen und wachzurütteln.
Beitrag lesen »
Smartphone_am_Steuer_3 (2)

Fahrdienstleiter offensichtlich abgelenkt: Smartphone schuld am Zugunglück in Bad Aibling

Die Ablenkung durch das Handy im Straßenverkehr ist extrem gefährlich. Beinahe täglich müssen wir von Unfällen auf unseren Straßen aufgrund von Ablenkung durch die Handy-Nutzung am Steuer oder auch als Fußgänger lesen und hören...
Beitrag lesen »
Smartphone am Steuer im Ausland

Handy am Steuer: Das wird teuer! Diese Strafen erwarten Sie im Ausland

Handyentzug, Fahrzeugbeschlagnahme, Fahrverbot, die Zahlung einiger Euro bis hin zu hohen Geldstrafen: Je nachdem in welchem Land man gerade unterwegs ist, gehen die Sanktionen und deren Forderungen für die widerrechtliche Nutzung des Smartphones am Steuer weit auseinander. In Griechenland drohen Smartphone-Sündern beispielsweise...
Beitrag lesen »

News-Archiv aufrufen »

Schirmherr


Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt
hat die Schirmherrschaft übernommen und bringt sich selbst nebst seinem Ministerium in die Kampagne ein.

Auszug aus seinem bereits bereitgestellten Grußwort für die Kampagne:

Liebe Autofahrerinnen und Autofahrer,

die Digitalisierung hat die Welt, unser Land und unser Leben in nur wenigen Jahren tiefgreifend verändert. Sie ist eine Jahrhundertchance für unser Wachstum, unseren Wohlstand und unsere Arbeit von morgen. Diese Chance müssen wir nutzen und alle Menschen in unserem Land daran teilhaben lassen.

Eine zentrale Rolle spielt hierbei der Zugang zum super-schnellen Breitband, zum mobilen Internet und zu mobilen Kommunikationsanwendungen. Das ist eine Frage der Innovationsgerechtigkeit – und gehört schon heute für viele dazu. Mittlerweile besitzen über 40 Prozent der Deutschen ein Smartphone – und nutzen es im Durchschnitt 1.500 Mal pro Woche. Das zeigt: Deutschland ist Innovationsland und steht für digitale Mobilität! An einem Ort sollten wir dennoch darauf verzichten, zu telefonieren, eine SMS zu schreiben oder die Twitter-Timeline zu scannen: auf dem Fahrersitz eines Autos.

In den vergangenen Jahren ist die Zahl an Unfällen aufgrund von Ablenkung am Steuer noch einmal deutlich angestiegen. Jeder vierte Verkehrsunfall passiert, weil sich die Fahrerin oder der Fahrer nicht auf die Straße konzentriert. Sondern häufig auf sein Handy oder Smartphone. Kurz: Abgelenkte Autofahrer sind eines der großen Unfallrisiken im Straßenverkehr. Wer auf der Autobahn eine SMS tippt oder einen Kontakt im Telefonbuch sucht, ist im Blindflug unterwegs. Das kann die entscheidende Sekunde Unaufmerksamkeit sein, die zum möglichen Unfall führt.

Studien zeigen, dass das Unfallrisiko siebenmal größer ist, wenn Menschen am Steuer eine Nummer ins Smartphone tippen, statt den Verkehr zu beobachten. Wird ein Post oder eine Nachricht verfasst, erhöht sich die Gefahr sogar um das 23-fache. Wenngleich unsere Polizistinnen und Polizisten  jeden Tag engagiert dafür arbeiten, Verkehrsunfällen durch Ablenkung vorzubeugen, beseitigen Kontrolle und auch staatliche Verbote allein nicht das Problem. Wir brauchen darüber hinaus mehr Aufklärungsarbeit, insbesondere der Risikogruppen junge Fahrer, Vielfahrer und Berufsfahrer. Und wir brauchen eine gesamtgesellschaftlich geteilte Überzeugung: Wer sich ablenken lässt, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch andere.Dobrindt_Interview Magazin_Freisteller

Die Kampagne „BE SMART!“ leistet genau das: über die Gefahren aufklären, an die Vernunft appellieren, eine gemeinsame Überzeugung prägen. Ich habe daher gerne die Schirmherrschaft übernommen und wünsche dem Projekt viel Erfolg. Ich bin sicher, dass es einen wichtigen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit auf deutschen Straßen leisten wird.

In diesem Sinne: Be smart! Hände ans Steuer, Augen auf die Straße – das rettet Leben!

Ihr

Alexander Dobrindt MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Powered By

Initiatoren der Kampagne

Mobilität allgemein und im speziellen automobile Mobilität liegen uns als Initiatoren der Kampagne „BE SMART!“ sehr am Herzen. Sicherheit ist eines der tragenden Aspekte unserer Arbeit. Wir wollen aber nicht mit Sanktionen, Strafen und staatlichen Reglementierungen argumentieren, sondern vielmehr an die Vernunft und Einsicht der Autofahrer appellieren und aufklärend arbeiten.

Mobil in Deutschland e.V.

Initiator Mobil in Deutschland

  • Deutschlands günstiger und moderner Automobilclub
  • Sitz in München
  • Bietet alle gängigen Automobilclub-Leistungen im In- und Ausland
  • Auch aktiv als unabhängiger Interessenvertreter und Meinungsgeber in den Bereichen Mobilität, Verkehr, Reisen und Politik: Vertreter der deutschen Autofahrer, Passagiere und Reisenden

TÜV SÜD AGInitiator TÜV SÜD AG

  • Weltweit führender technischer Dienstleistungskonzern
  • Hauptsitz in München
  • TÜV SÜD schafft für seine Kunden „Mehr Sicherheit. Mehr Wert.“
  • Mehr als eine reine Prüfinstitution: Sorgt für sichere Mobilität, aber auch für sicheres und gesundes Arbeiten und Leben seiner Kunden.

 


Partner der Kampagne „BE SMART!“

Um möglichst viele Menschen für das wichtige Thema der Smartphone-Nutzung am Steuer zu sensibilisieren, das mittlerweile zunehmend von den Medien aufgegriffen wird – Verkehrssicherheit betrifft uns alle – wollen wir unsere Kampagne auf eine sehr breite Basis in Deutschland stellen. Gesellschaftlich, unternehmerisch und politisch.

 

Statements: Das sagen unsere Partner

 

„Sicherheit gehört bei uns weltweit zu den obersten gelebten Geschäftsgrundsätzen. Demzufolge haben wir frühzeitig viele Maßnahmen als Vorreiter entwickelt, die anfangs belächelt und teilweise als übertrieben empfunden wurden, aber heute im Straßenverkehr zur Selbstverständlichkeit geworden sind. Weil unsere jährlich an der Nulllinie verlaufende Unfallstatistik beweist, dass wir mit Aufklärung bei Mitarbeitern und Geschäftspartnern ein Umdenken erreichen konnten, unterstützen wir diese wichtige Kampagne.“

Rainer Bogner, Leiter Esso Tankstellengeschäft

__________________________________________________________________________________________________________________

„Das Smartphone ist heute ein ständiger Begleiter. Fast immer und überall. Eine permanente Erreichbarkeit ist den Menschen offenbar sehr wichtig. Das aber birgt auch viele Gefahren gerade während der Autofahrt. Die Ablenkung am Steuer ist groß, das Unfallrisiko steigt drastisch. Gerade wir als großes Medienunternehmen in Deutschland wollen diese Botschaft deutlich transportieren und mithelfen, ein klares Bewusstsein bei Autofahrerinnen und Autofahrern zu schaffen. Über unsere Sender und Angebote hinweg möchten wir den Menschen mit auf den Weg geben: BE SMART – Hände ans Steuer, Augen auf die Straße!“

Thomas Kreyes, Generalsekretär der Mediengruppe RTL Deutschland

Lesen Sie hier die weiteren Statements…

Aktivitäten unserer Partner

Galerie

Bilder sagen mehr als tausend Worte – In der folgenden Galerie finden Sie eine Auswahl an Bildern und Videos rund um die Kampagne

Die Kampagne im TV:

BE SMART! in der Abendschau des Bayerischen Fernsehens am 13.04.2016

 

BE SMART! in der Nachrichtensendung RTL aktuell am 02.04.2016

 

Die Kampagne in den socialen Medien:

BE SMART! und die Nutzung des Smartphones am Steuer in Folge 2 des Video-Blogs „Mike macht Mobil“ von Mobil in Deutschland

 

Die Kampagnenspots:

Die Kampagne im Radio:

 

logo-955-charivari-800x
Mitschnitt vom 03.09.2015: 95.5 Charivari im Interview Dr. Michael Haberland

 

 

Die Kampagne gedruckt (Auswahl):

Geschnitten   KM_C224e-20160414145259   KM_C224e-20160414145552   Presseclipping3

Die Kampagne in der aktuellen Ausgabe des Mobil in Deutschland Magazins:

Doppelseite BE SMARTZum gesamten Magazin als PDF

Zur TV-Spot Produktions-Galerie

223A0793 223A0978 223A0720

Pressekonferenz 03.09.2015

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde die Kampagne am 03. September 2015 der breiten Öffentlichkeit als die erste ihrer Art vorgestellt.

 223A4802 223A5046 223A4847

Kontakt

Sie teilen unsere Meinung, haben spannende Ideen und Anregungen oder möchten unsere Kampagne unterstützen? Hinterlassen Sie uns gerne eine Nachricht, wir werden schnellstmöglich auf Sie zukommen!

Thank you! I have received your message.

Ihr Name:

E-Mail-Adresse:

Ihre Nachricht an uns:

Kontaktinformationen

089 / 2000 161 0

besmart@mobil.org

Mobil in Deutschland e.V., Elsenheimerstr. 45, München

FacebookUnterstützen Sie BE SMART! jetzt auch auf FACEBOOK