Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, ist neuer Schirmherr der Verkehrssicherheitskampagne BE SMART!

Seit über drei Jahren klärt die bundesweite Verkehrssicherheitskampagne „BE SMART! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße“ über die Gefahren der Ablenkung am Steuer, meist hervorgerufen durch das Smartphone, auf. Das Projekt wurde 2015 gemeinsam vom Automobilclub Mobil in Deutschland e.V. und TÜV SÜD initiiert. Nun hat Andreas Scheuer, neuer Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, die Schirmherrschaft der Kampagne übernommen. Auf einem Testfeld konnte er die Folgen von Ablenkung im Straßenverkehr bereits selbst ausprobieren und stellte schnell fest: „Multitasking ist ein Mythos!“

Scheuer ist sich der Gefahren, die durch die Nutzung von Smartphones am Steuer entstehen, bewusst und richtet sich deshalb mit einer Botschaft an alle Autofahrerinnen und Autofahrer: „Kein Anruf, keine WhatsApp-Nachricht und keine SMS sind so wichtig, dass man dafür das eigene Leben aufs Spiel setzen sollte. Und doch sieht man es immer wieder: Autofahrer, die mitten während der Fahrt das Handy ans Ohr pressen oder kurz eine Nachricht in ihr Smartphone tippen. Geht doch ganz schnell, denken sie vermutlich. Ist doch kein Problem. – Doch! Es ist ein Problem! Ablenkung gilt mittlerweile als eine der häufigsten Unfallursachen im Straßenverkehr.“

Etwa 500 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland bei 25.000 Verletzten, weil sie sich am Steuer ablenken lassen. Diese Zahlen versuchen Mobil in Deutschland e.V., TÜV SÜD und die Partner der Verkehrssicherheitskampagne durch kontinuierliche Aufklärungsarbeit mit BE SMART! zu reduzieren. Die offizielle Schirmherrschaft und Unterstützung des Bundesverkehrsministers samt Ministerium hilft dabei, viele Menschen zu erreichen und zu vermitteln, dass die Hände während der Fahrt ans Steuer gehören und der Blick nur auf die Straße statt aufs Handy gerichtet wird.

Es wäre zu wünschen, dass Autofahrerinnen und Autofahrer die Gefahren der Ablenkung am Steuer zukünftig etwas ernster nehmen würden, sodass die Straßen ein wenig sicherer und Menschenleben gerettet werden können. Diese Ziele verfolgt die Kampagne gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer.

Scheuer selbst verkündet in seinem Grußwort: „Die Kampagne „BE SMART!“ klärt mit großem Engagement über die Risiken von Ablenkung im Straßenverkehr auf. Ich habe daher sehr gern die Schirmherrschaft übernommen. Dem Projekt wünsche ich viel Erfolg und Ihnen allen eine gute und sichere Fahrt!“