Beim Dreh zum TV-Spot der Verkehrssicherheitskampagne BE SMART spielt das Handy in der Hand des Protagonisten eine große Rolle

Handy in der Hand: Smarte Kampagnenspots rütteln die Menschen wach

Erstmals wieder steigenden Unfallzahlen in Deutschland, erschreckende Bilder und Überschriften zu Unfällen auf unseren Straßen, die durch Ablenkung am Steuer durch das Smartphone verursacht wurden, oder das furchtbare Zugunglück im bayerischen Bad Aibling zeigen deutlich: Es gibt dringenden Handlungsbedarf, das Handy in der Hand im Straßenverkehr abzuschaffen

Werbespots sollen Aufmerksamkeit schaffen

Aus diesem Grund haben wir im Rahmen der bundesweiten Verkehrssicherheitskampagne „BE SMART! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße“ zwei verschiedene Kampagnenspots produziert, um auf die extreme Gefahr durch das Smartphone am Steuer aufmerksam zu machen und wachzurütteln.

Die Spots sind Teil der Kampagne, die der Automobilclub Mobil in Deutschland e.V. gemeinsam mit dem TÜV SÜD und weiteren namhaften Partnern gestartet hat. Ziel der Kampagne ist möglichst viele Menschen zu sensibilisieren, das Smartphone während der Fahrt nicht in der Hand zu nutzen. „Dabei ist es uns besonders wichtig, die Menschen durch einen positiven Ansatz anzusprechen, dies spiegelt sich auch in unseren Kampagnenspots wider“, so Dr. Michael Haberland, Präsident vom Automobilclub Mobil in Deutschland e.V.

Beide Spots laufen mittlerweile auf zahlreichen Homepages, auf einigen Facebookseiten, werden in mehreren deutschen Kinos gezeigt sowie auf den Sendern der Mediengruppe RTL Deutschland regelmäßig ausgestrahlt.

Unter den nachfolgenden Links finden Sie die aktuellen Kampagnenspots: