Gemeinsam gegen die Handynutzung am Steuer: Fuhrparkmanagement-Unternehmen CarMobility engagiert sich als neuer Partner der Kampagne BE SMART!

Erneut erweitert sich das Netzwerk rund um die bundesweite Verkehrssicherheitskampagne „BE SMART! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße“, die der Automobilclub Mobil in Deutschland e.V. vor gut drei Jahren zusammen mit TÜV SÜD ins Leben gerufen hat. Das gemeinsame Ziel ist, Autofahrer und Verkehrsteilnehmer vor den Gefahren der Handynutzung am Steuer zu warnen und ihnen einen verantwortungsbewussten Umgang mit digitalen Geräten im Straßenverkehr nahezulegen.

Unterstützung bekommt die Kampagne BE SMART! neben dem Schirmherrn Andreas Scheuer auch von einigen namhaften Partnern, die sich alle dafür einsetzen, unsere Straßen ein wenig sicherer zu machen. Hierzu zählen Bridgestone, ESSO/ExxonMobil, KS/Auxilia, die Mediengruppe RTL Deutschland, Samsung, Sortimo, congstar, der Verband der Automobilindustrie (VDA) und Volkswagen.

Nun gibt es mit CarMobility, der Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG, einen weiteren Unterstützer für die Kampagne, wie Mobil in Deutschland e.V. freudig mitteilt. Das Fuhrparkmanagement-Unternehmen setzt sich schon seit geraumer Zeit dafür ein, dass die Schadenquote in Fahrzeugflotten reduziert wird und möchte nun als Kampagnenpartner von BE SMART! ein Zeichen setzen. Als erstes Unternehmen in Deutschland vertreibt CarMobility den „SafeDrivePod“, eine Sicherheitslösung fürs Auto, die durch Sperrung des Touchscreens Ablenkungen durch das Smartphone während des Fahrens verhindert, womit dieselben Ziele angestrebt werden, die auch BE SMART! verfolgt.

„Autofahrer, die während des Fahrens Kurznachrichten lesen oder schreiben bzw. mit dem Smartphone am Ohr telefonieren, gehören leider zum Alltag auf deutschen Straßen. Was viele vergessen: Die Handynutzung am Steuer gefährdet nicht nur die Person selbst, sondern auch andere. Ablenkung am Steuer ist mittlerweile die häufigste Unfallursache. Daher möchten wir gemeinsam mit den Initiatoren der Kampagne BE SMART! die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren. Für unsere Flottenkunden ist Verkehrssicherheit auch aus Kostengründen sehr relevant. Denn jeder Unfall treibt die Schadenquote und unfallbedingte Folgekosten in die Höhe. Das gilt es zu verhindern“, so Matteo Carlesso, Geschäftsführer der CarMobility GmbH.

Zusammen mit Mobil in Deutschland e.V. plant das Unternehmen, verschiedene Aktivitäten umzusetzen, um eine Vielzahl von Verkehrsteilnehmern mit der Kampagne zu erreichen und für mehr Sicherheit auf den Straßen zu sorgen. Dafür möchte sich der Automobilclub herzlich bei CarMobility bedanken und schätzt das Vertrauen in die Kampagne sowie das Engagement. Der Grundstein für eine erfolgreiche Partnerschaft ist gelegt und beide Institutionen freuen sich darauf, noch mehr in puncto Verkehrssicherheit bewegen zu können.

Alles Wissenswerte über CarMobility erfahren Sie auf www.car-mobility.com